Folge 38 – Endgegner Haushalt

Hallo ihr Hübschis,

es ist kurz vor Mitternacht und gerade noch so Mittwoch. Daher sind wir dieses Mal ultra pünktlich dran, um die neue Folge rauszubringen.

Dieses Mal reden wir über unser aller Feind, den Haushalt. Am schlimmsten finden wir sicher die Hausarbeit, die sich ja nicht von allein macht und daher allgegenwärtig ist und uns so manchen Tag versaut. Zum Beispiel den Freitag vor dem angekündigten Wochenendbesuch der Eltern. Ganz schlimm, so was. Und wenn man in Panik geputzt hat und super stolz auf sich ist, findet der Besuch dennoch immer etwas, was man übersehen hat. Darüber und über alles, was unserer Meinung nach sonst noch zum Haushalt gehört, tauschen wir uns in dieser Folge aus. Ihr könnt sie ja beim Putzen hören. Hoffentlich habt ihr Spaß dabei!

Weiterführende Links:

1000 Haushaltstipps

Steffizilla Podcast

Wie immer hier die Links zum Podcast:

RSS-Feed

podcast.de

iTunes

Spotify

— Wir freuen uns immer über eure Kommentare und Bewertungen. Damit helft ihr uns nicht nur, uns zu verbessern und vielleicht auch mal über ein Thema zu reden, das uns von allein gar nicht eingefallen wäre, auf das ihr uns aber gebracht habt. Nein, ihr tragt auch dazu bei, dass wir in den Podcatchern und auf diversen Plattformen leichter gefunden werden und somit noch mehr Zuhörer erreichen können. —

Bis dann
eure Uschis

Werbeanzeigen

Folge 35 – Die große Chart Show

Hallo ihr Hübschis,

es ist mal wieder so weit: Eine weitere Woche, eine weitere Folge. Heute leider einen Tag zu spät, da Steffi beinahe ihren Schreibtisch aufgegessen hat vor Wut. Der Grund dafür ist, dass ihr Mikro sich entschieden hat, bei der Aufnahme so stark zu Knistern und zu Knacken, dass ihre komplette Tonspur eigentlich nur noch gut für den Müll war. Letztendlich musste sie dennoch benutzt werden, da es einfach kein Backup gab, aber gut. Da müsst ihr nun durch.

In unserer 35. Folge besprechen wir die Soundtracks unseres Lebens. Okay, eigentlich nur einen Bruchteil davon, denn uns haben natürlich so viel mehr Lieder geprägt und begleitet als die, über die wir in den vorliegenden 80 Minuten reden. Aber dennoch haben wir versucht, einige interessante Titel zusammenzutragen. Wir reden darüber, was wir mit bestimmten Songs verbinden, welche Erinnerungen uns dazu einfallen und auch darüber, warum wir einige Lieder ganz besonders furchtbar finden. Damit ihr uns dabei bestmöglich begleiten könnt, haben wir eine Playlist mit allen erwähnten Musikstücken erstellt, die ihr euch auf Spotify anhören könnt: Die Taschenuschi Chart Show!

Das AMV zu „Whispers in the Dark“!

Wie immer hier die Links zum Podcast:

RSS-Feed

podcast.de

iTunes

Spotify

— Wir freuen uns immer über eure Kommentare und Bewertungen. Damit helft ihr uns nicht nur, uns zu verbessern und vielleicht auch mal über ein Thema zu reden, das uns von allein gar nicht eingefallen wäre, auf das ihr uns aber gebracht habt. Nein, ihr tragt auch dazu bei, dass wir in den Podcatchern und auf diversen Plattformen leichter gefunden werden und somit noch mehr Zuhörer erreichen können. —

Bis dann
eure Uschis

Folge 34 – Lust auf selbstbewusst

Hallo ihr Hübschis,

der Frühling naht mit großen Schritten – hoffentlich! So langsam ist selbst Steffi als großer Fan des Winters wieder ein wenig scharf auf Sonne. Und was passt da besser als der heutige Frühlingsanfang?

Wenn die Temperaturen steigen, trägt man auch gern wieder kürzere Sachen und ja, das kann zu Problemen führen, wenn man mit sich selbst auf Kriegsfuss steht und sich im eigenen Körper nicht wohl fühlt. Passend dazu haben wir uns also für das Thema „Selbstbewusstsein“ entschieden und reden in dieser Folge ein wenig darüber, was das für uns bedeutet, ob wir uns überhaupt als selbstbewusst empfinden oder ob wir uns gar selbst lieben? Wie bewerten wir die zahllosen Ratgeber und Selbsthilfe-Seminare, die uns alle zu vor Selbstsicherheit strotzenden Menschen machen wollen? Kennen wir vielleicht Tipps und Tricks, um selbstbewusst durchs Leben zu gehen? Spoiler-Alarm: Wir wissen auch nicht alles und wollen uns auch gar nicht anmaßen, der Weisheit letzten Schluss gefunden zu haben.

Das eklige Video „The Sea Monsters of Youtube“.

Unser Grusel-Tipp: Ende mit Schrecken

Wie immer hier die Links zum Podcast:

RSS-Feed

podcast.de

iTunes

Spotify

— Wir freuen uns immer über eure Kommentare und Bewertungen. Damit helft ihr uns nicht nur, uns zu verbessern und vielleicht auch mal über ein Thema zu reden, das uns von allein gar nicht eingefallen wäre, auf das ihr uns aber gebracht habt. Nein, ihr tragt auch dazu bei, dass wir in den Podcatchern und auf diversen Plattformen leichter gefunden werden und somit noch mehr Zuhörer erreichen können. —

Bis dann
eure Uschis

Folge 33 – Powerfrauen, Pillen und PMS

Hallo ihr Hübschis,

willkommen zu einer neuen Ausgabe der Taschenuschis! Lasst euch bitte nicht vom Titel abschrecken, vor allem nicht ihr, liebe Männer. Dies wird kein Exkurs in Femnazi-Abgründe und wir stimmen auch keine Lobgesänge auf die Vulvas aller Welt an.

Das heutige Thema ist – grob gesagt – der Weltfrauentag. Aufmerksame Menschen werden mitbekommen haben, dass dieser letzten Freitag, am 08. März, begangen wurde. Da wir an diesem Tag aufgenommen haben, bot es sich geradezu an, ein paar Themen zu besprechen, die für uns als Frauen besonders wichtig sind. Aber auch Männer können bestimmt noch einiges dazu lernen. Besonders beim Thema „Verhütung“, über das wir uns ein wenig in Rage reden. Es war wahnsinnig schwierig, so ein komplexes Themengebiet in so kurzer Zeit zu besprechen. Daher haben wir einige weiterführende Links gesammelt, die euch vielleicht noch ein paar zusätzliche Informationen zu bestimmten Punkten verschaffen können.

  • Neo Magazin Video zum Weltfrauentag:

Wie immer hier die Links zum Podcast:

RSS-Feed

podcast.de

iTunes

Spotify

— Wir freuen uns immer über eure Kommentare und Bewertungen. Damit helft ihr uns nicht nur, uns zu verbessern und vielleicht auch mal über ein Thema zu reden, das uns von allein gar nicht eingefallen wäre, auf das ihr uns aber gebracht habt. Nein, ihr tragt auch dazu bei, dass wir in den Podcatchern und auf diversen Plattformen leichter gefunden werden und somit noch mehr Zuhörer erreichen können. —

Bis dann
eure Uschis

Folge 31 – Liebe Omi…

Hallo ihr Hübschis,

wie versprochen gibt es die Folge dieser Woche ein paar Tage nachträglich zum eigentlich geplanten Veröffentlichungszeitpunkt. Wenn man älter wird und die Zipperlein zuschlagen, dann muss man sich eben auch mal geschlagen geben und den Podcast Podcast sein lassen. Jetzt ist aber wieder alles gut, Steffis Kopf hat aufgehört zu zicken und es kann weitergehen.

In der heutigen Folge reden wir über unsere Großeltern und unsere Beziehung zu ihnen. Ihr könnt erfahren, ob unsere Omas und Opas überhaupt noch leben, wie wir unsere Kindheit mit ihnen erlebt haben, welche Erinnerungen wir als besonders wertvoll empfinden und wie wir über Trauer und das Sterben denken. Es wird keine sozialkritische Bewertung von Großeltern-Eltern-Kind-Beziehungen geben oder ähnliches, denn dieses Mal dreht es sich einfach nur um uns. Im Grunde wie immer, aber noch viel offensichtlicher.

Die beiden Podcasts, die wir euch zu diesem Thema sehr ans Herz legen möchten, sind Die Podcast Oma und Oma erzählt vom Krieg

Wie immer hier die Links zum Podcast:

RSS-Feed

podcast.de

iTunes

Spotify

— Wir freuen uns immer über eure Kommentare und Bewertungen. Damit helft ihr uns nicht nur, uns zu verbessern und vielleicht auch mal über ein Thema zu reden, das uns von allein gar nicht eingefallen wäre, auf das ihr uns aber gebracht habt. Nein, ihr tragt auch dazu bei, dass wir in den Podcatchern und auf diversen Plattformen leichter gefunden werden und somit noch mehr Zuhörer erreichen können. —

Bis dann
eure Uschis

Folge 30 – Toxische Beziehungen

Hallo ihr Hübschis,

es ist wieder spät – später als beabsichtigt. Die neue Folge hat Steffi beinahe in den Wahnsinn getrieben. Warum zerhackt sich die Tonspur nach 49 Minuten Laufzeit und sorgt so dafür, dass der Rest der Aufnahme mühsam zusammengefrickelt und neu aufgebaut werden muss? Anscheinend hatte unser Programm mal wieder einen Clown gefressen.
Egal! In unserer heutigen Ausgabe geht es um toxische Beziehungen aller Art. Ob Freundschaften, Liebesbeziehungen oder Familien: Überall lauern Menschen, die uns nicht gut tun und die uns sogar fast all unsere Energie rauben können. Gemeinhin bezeichnet man diese Vertreter des homo sapiens als „toxisch“ und ja, es fühlt sich mitunter wie Gift an, das sie in unsere Seelen spritzen. Die einen kommen damit besser zurecht, die anderen schlechter. Wie es uns damit geht und ob es solche Exemplare in unserem Umfeld überhaupt gibt (oder gab), darüber reden wir.

Der erwähnte Artikel zu toxischen Beziehungen aus dem „Stern“: https://mobil.stern.de/neon/herz/beziehungstipp–so-zerstoeren-toxische-beziehungen-die-persoenlichkeit-7769296.html

Wie immer hier die Links zum Podcast:

RSS-Feed

podcast.de

iTunes

Spotify

— Wir freuen uns immer über eure Kommentare und Bewertungen. Damit helft ihr uns nicht nur, uns zu verbessern und vielleicht auch mal über ein Thema zu reden, das uns von allein gar nicht eingefallen wäre, auf das ihr uns aber gebracht habt. Nein, ihr tragt auch dazu bei, dass wir in den Podcatchern und auf diversen Plattformen leichter gefunden werden und somit noch mehr Zuhörer erreichen können. —

Bis dann
eure Uschis

Folge 28: Fernsehen, das wir gern sehen?

Hallo ihr Hübschis,

wir grüßen euch aus dem Winterwunderland! Heute kam erstaunlich viel Schnee herunter, der bisher auch liegen geblieben ist, und uns damit sehr glücklich macht. Wir hoffen, ihr seid auch so große Fans der weißen Pracht wie wir.

Solche Abende eignen sich ganz wunderbar dafür, gemütlich auf dem Sofa zu liegen und in die Röhre zu schauen. Also, die TV-Röhre. (Hat vermutlich keiner mehr zuhause, aber passt gerade so gut in den Textfluss.) Daher passt das Thema „Fernsehen“ auch gerade sehr gut in die Winterstimmung wir freuen uns, euch unsere unglaublich spannende Diskussion zu diversen TV-Formaten und unserem Fernsehkonsum präsentieren zu können.

Mels hässlichen Couchtisch hätten wir euch gern gezeigt, er lässt sich hier aber nicht verlinken. Das dumme Ding.

Den „Schwiegertochter gesucht“-Böhmermann-Fake findet ihr hier: https://youtu.be/mG_Fyc-nyOs

Einen Link zum Vox-Beitrag über das WCS konnten wir leider nicht mehr ausfindig machen.

Den Spiegel-Artikel über die weiblichen Figuren in „Battlefield V“ könnt ihr hier lesen: http://www.spiegel.de/netzwelt/games/battlefield-v-weiblicher-charakter-maennliche-aufregung-a-1209846-amp.html

Wie immer hier die Links zum Podcast:

RSS-Feed

podcast.de

iTunes

Spotify

— Wir freuen uns immer über eure Kommentare und Bewertungen. Damit helft ihr uns nicht nur, uns zu verbessern und vielleicht auch mal über ein Thema zu reden, das uns von allein gar nicht eingefallen wäre, auf das ihr uns aber gebracht habt. Nein, ihr tragt auch dazu bei, dass wir in den Podcatchern und auf diversen Plattformen leichter gefunden werden und somit noch mehr Zuhörer erreichen können. —

Bis dann

eure Uschis

Folge 27 – Gamer Girls

Hallo ihr Hübschis,

willkommen zu einer neuen Folge der Taschenuschis, die euch im feschen Dolby Surround Sound in die Ohren gepresst wird. Oder auch nicht. Immerhin Stereo. Begnügt euch damit. Wir hatten beim Aufnehmen dieser Folge das Gefühl, dass die gar nicht mal so schlecht geworden ist, beim Schneiden hat sich Steffi aber an einigen Stellen gefragt, ob wir zu engstirnig denken oder vielleicht selber in Sexismus verfallen, den wir gar nicht anwenden wollen? Uns würde interessieren, was ihr darüber denkt. Geschlechterspezifische Themen sind ja mitunter etwas schwierig.

Wir reden an diesem arschkalten winterlichen Mittwoch über das Thema „Gamer Girls“. Da wir selbst seit mehr als zwanzig Jahren zocken und Frauen sind, liegt die Diskussion über Frauen und Videospiele gar nicht so fern. Wir beschäftigen uns also ein wenig mit dem Sexismus, den Frauen in der Szene sowohl off- als auch online immer wieder erfahren, über Vertreterinnen des weiblichen Geschlechts, die sich gern als halbnackte Lustobjekte auf twitch präsentieren, sowie über unsere Sicht der aktuellen Lage und unsere eigenen Erlebnisse.

In dieser Folge gibt es Auszüge und Besprechungen zu folgenden Artikeln:

Wie immer hier die Links zum Podcast:

RSS-Feed

podcast.de

iTunes

Spotify

— Wir freuen uns immer über eure Kommentare und Bewertungen. Damit helft ihr uns nicht nur, uns zu verbessern und vielleicht auch mal über ein Thema zu reden, das uns von allein gar nicht eingefallen wäre, auf das ihr uns aber gebracht habt. Nein, ihr tragt auch dazu bei, dass wir in den Podcatchern und auf diversen Plattformen leichter gefunden werden und somit noch mehr Zuhörer erreichen können. —

Bis dann

eure Uschis

 

Folge 26 – Ordnung versus Chaos

Hallo ihr Hübschis,

wir haben es wieder getan und eine neue Folge aufgenommen. Beeinflusst wurden wir dabei vom aktuellen Hype um Marie Kondo. Man muss ja auch mal auf den Bandwaggon aufspringen, nicht wahr?

Nun geht es also um das Thema Ordnung. Damit haben wir uns relativ leicht getan, denn wir sind einfach total ordentlich, ganz besonders Steffi, bei der man immer vom Fußboden essen kann, hahahaha sehr interessiert an diesem ominösen Aufräumen. Also haben wir einige Tipps zusammengetragen, aber vor allem reden wir halt darüber, wie es uns gelingt (oder auch nicht), unser Leben und unsere Wohnungen in Ordnung zu halten.

Probiert außerdem mal Mel’s Tipp zum Entrümpeln von Büchern, DVDs und Spielen: Die App von Momox!

Wie immer hier die Links zum Podcast:

RSS-Feed

podcast.de

iTunes

Spotify

— Wir freuen uns immer über eure Kommentare und Bewertungen. Damit helft ihr uns nicht nur, uns zu verbessern und vielleicht auch mal über ein Thema zu reden, das uns von allein gar nicht eingefallen wäre, auf das ihr uns aber gebracht habt. Nein, ihr tragt auch dazu bei, dass wir in den Podcatchern und auf diversen Plattformen leichter gefunden werden und somit noch mehr Zuhörer erreichen können. —

Bis dann

eure Uschis

 

Folge 25 – Vorsätze… oll oder doll?

Hallo ihr Hübschis,
das neue Jahr ist nun gut zwei Wochen alt. Zeit genug, dass ihr all eure guten Vorsätze bereits über Bord geworfen habt. Mehr Sport machen? Bisher seid ihr noch nicht vom Sofa hoch gekommen. Weniger Schokolade essen? Ihr musstet unbedingt noch alle Süßigkeiten, die von Weihnachten übrig geblieben waren, vernichten. Im Aldi. Mehr Selbstliebe walten lassen? Ihr steckt bereits wieder in der Tretmühle Alltag fest.
Aber keine Sorge, wir widmen uns in der heutigen Folge dem Thema Vorsätze und sagen euch, ob es überhaupt Sinn macht, sich für das neue Jahr eine ellenlange Liste an Vorsätzen anzulegen. Wir lassen unsere Silvesterfeiern Revue passieren und quatschen ganz locker über die Dinge, die wir uns so vorgenommen haben. Oder auch eben nicht.

Weitere Infos:

Zum Thema Podwichteln (siehe unsere Weihnachtsfolge) verlinken wir gerne den Podcast, der uns bewichtelt hat, nämlich „Good Game to Go“. Stattet den Jungs unter https://goodgametogo.de/ gerne mal einen Besuch ab. Wenn ihr auf Games steht, lohnt es sich auf jeden Fall!

Weiterhin könnt ihr die Wichtelfolge, die wir für „Gala be Need Inn“ produziert haben, unter http://galabeneedinn.de/podwichteln-ausgabe-zum-24-12-2018/ hören.

Außerdem hier noch eine kurze Info zu Steffis Wasser-trinken-App: „Plant Nanny“ ist kostenlos und nein, dies ist keine WERBUNG!

Wie immer hier die Links zum Podcast:

RSS-Feed

podcast.de

iTunes

Spotify

— Wir freuen uns immer über eure Kommentare und Bewertungen. Damit helft ihr uns nicht nur, uns zu verbessern und vielleicht auch mal über ein Thema zu reden, das uns von allein gar nicht eingefallen wäre, auf das ihr uns aber gebracht habt. Nein, ihr tragt auch dazu bei, dass wir in den Podcatchern und auf diversen Plattformen leichter gefunden werden und somit noch mehr Zuhörer erreichen können. —

Bis dann

eure Uschis