Folge 39 – Selbstoptimierung am Arsch

Hallo ihr Hübschis,

OOPSIE! Irgendwie haben wir uns ganz kräftig verzählt und bis zum Moment dieses Blogeintrags noch gar nichts davon mitbekommen. Im Intro dieser Folge sagen wir, dass es sich um Folge 40 handelt, aaaaaber eigentlich sind wir erst bei 39. Wahrscheinlich fällt das niemandem außer uns auf, aber wir wollten es mal gesagt haben.

Die Überschrift bzw. der Titel dieser Folge sagt eigentlich schon alles, oder? Es geht um den immer größer werdenden Wahn nach Selbstoptimierung. Wir müssen hübscher und schlanker und erfolgreicher werden, aber auch entspannter und tiefsinniger und überhaupt die perfekte Version von uns selbst! Dass das irgendwie nicht zusammenpasst, merkt man schon beim Lesen. Wir sind nicht gerade die großen Fans dieser Entwicklung, aber natürlich sieht das jeder anders. Wenn euch unsere Meinung interessiert, dann hört mal rein.

Wie immer hier die Links zum Podcast:

RSS-Feed

podcast.de

iTunes

Spotify

— Wir freuen uns immer über eure Kommentare und Bewertungen. Damit helft ihr uns nicht nur, uns zu verbessern und vielleicht auch mal über ein Thema zu reden, das uns von allein gar nicht eingefallen wäre, auf das ihr uns aber gebracht habt. Nein, ihr tragt auch dazu bei, dass wir in den Podcatchern und auf diversen Plattformen leichter gefunden werden und somit noch mehr Zuhörer erreichen können. —

Bis dann
eure Uschis

2 Gedanken zu „Folge 39 – Selbstoptimierung am Arsch

  1. Am Ende seines Lebens muss jeder Mensch selbst für sich wissen, ob er in seinem Leben glücklich gewesen ist. Niemand anderes kann einem diese Frage beantworten selbst wenn er eine Antwort auf diese Frage gibt. Wie ihr schon richtig gesagt habt, jeder Mensch ist anders, jeder Mensch hat verschiedene Gedanken, unterschiedliche Interpretationen der gleichen Erfahrungen.

    Durch den aktuellen Trend der Selbstoptimierung verlieren wir uns ironischer Weise selbst, lassen uns Fremdbestimmen, bauen Druck auf wenn wir das Ziel nicht schaffen und kaum ein Mensch sagt einem das man mal loslassen sollte. Effizienz ist nur dann effizient, wenn das Ergebnis einen Mehrwert darstellt, doch wissen wir wirklich was dieser Mehrwert ist, ob es ein Mehrwert ist und wenn ja, für wen, für mich, für uns, für einen anderen?

    Für einen Menschen ist es daher eines der wichtigsten Errungenschaften, wenn er sich selbst kennen lernt, wenn ihm die Zeit dazu gegeben wird oder man sich diese selbst nehmen kann. Man tappt nicht mehr durch des Dunkle seines Selbst, sondern hat einen Kompass an der Hand. Ob man nun am Ende seines Lebens im Sinne des Geldes ein erfolgreiches Sein geführt hat ist dann vielleicht gar nicht mehr so wichtig.

    Glücklich sein kann man nicht konstant, Glücklich ist ein Moment, ein Augenblick in dem alles passt und das andere nicht mehr interessant ist. Wäre man immer Glücklich, würde der Körper so viele Glückshormone aussenden, dass man irgendwann diese gar nicht mehr spürt. Es wird gewohnt, gewohnt ist normal, die Parameter für Glücklich sein ändern sich. Umso höher das normal ist, umso tiefer fehlt man wenn es nicht so ist.

    War etwas viel Text für ein Kommentar….. irgendwie kein kurzes Thema. Egal….

    Gefällt 1 Person

    • Vielen Dank für deinen Kommentar zu dieser Folge, die für uns extrem schwierig war – sowohl bei der Aufnahme selbst als auch nun im Nachgang. Wir haben einfach gemerkt, dass es uns unglaublich schwer fiel, unsere Gedanken und Empfindungen in Worte zu fassen und das Thema entsprechend umfassend anzugehen. Daher sehen wir das jetzt im Nachhinein als sehr wirr und unausgegoren an. Dennoch ist es schön zu wissen, dass du viel von dem, was wir sagen wollten, richtig verstanden hast. Glück ist so speziell und so flüchtig und wir glauben – genau wie du -, dass uns das ständige Streben nach Besserem und nach einem perfekteren Selbst genau von diesem Empfinden abbringt.

      Liken

Schreibe eine Antwort zu taschenuschis Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s