Folge 4: Festivals – lit oder Shit?

Kinners, es ist wieder Mittwoch und wir veröffentlichen eine neue Podcastfolge. Etwas ungläubig haben wir in der letzten Woche verfolgt, dass die Anzahl unserer Abonnenten tatsächlich gestiegen ist! Anscheinend gibt es doch ein paar Leute, die sich unsere geistigen Ergüsse gerne anhören. Oder jemand setzt unsere Stimmen als Foltermethode ein. Wer weiß, wer weiß. Auf jeden Fall freuen wir uns auf jede Menge Zugriffe aus – tadaaaa – Australien! Da scheint jemand die Werbetrommel zu rühren. Vielen Dank dafür und liebe Grüße!

Nun aber zum Inhalt der aktuellen Folge. Es geht um Festivals und um die Frage, ob wir die eigentlich eher geil oder eher scheisse finden. Wir haben da so unsere Ansichten und teilen die ganz schamlos mit euch. Der überwiegende Teil dieser Folge dreht sich um das Parookaville Festival, auf dem Mel neulich war. Ist aber gar nicht so uninteressant, versprochen! Außerdem gibt es ein paar unappetitliche Anekdoten, die wir hier aber nicht genauer ausführen wollen.

Die Taschenuschis findet ihr wie immer auf folgenden Kanälen bzw. unter diesen Links:

RSS-Feed

podcast.de

itunes

Wie immer noch einmal die Bitte um Kommentare, Feedback, Bewertungen und gerne auch Kritik und Themenvorschläge. Ihr würdet uns damit nicht nur sehr weiterhelfen, sondern wir würden uns auch einfach freuen wie verrückt.

Und nun viel Spaß beim Hören. Wir lesen uns spätestens nächsten Mittwoch!

Bis bald

eure Uschis

3 Gedanken zu „Folge 4: Festivals – lit oder Shit?

  1. Ist zwar ewig her, aber zum Thema Festival kurzer Kommentar von mir… Mit Anfang 20 war ich auf diversen „Gruftfestivals“, nette Atmosphäre, gesittete Leute, aber man blieb eher so bei sich.
    Dann kam erstmal wenig und zuletzt wurden es eher so Punkrock-/Skafestivals. Dort ist die Atmosphäre eher wie beim Parookaville beschrieben, ausgelassen hilfsbereit bis „ich liebe euch alle“. Dafür blieb es die Nacht auch laut und es stank spätestens am dritten Tag immer überall nach… unlecker jedenfalls, wobei die Toiletten noch das geringere Problem waren (Recht häufig gereinigte Toilettenwagen). Ich kann mich einmal im Jahr für 3 Tage auch diesem sehr gut hingeben, Urlaub vom eigenen Hygieneanspruch an andere Menschen (abrr man wird auch nicht blöd angeguckt, wenn man duschen geht). Und was ich ganz soll empfehlen kann sind Feldbetten… Der heißeste Scheiß gegen Rücken.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s